Jahresbericht 2020

Liebe Freunde von Sabab-Lou,

heute haben wir den Bericht der Stiftung zum Jahr 2020 veröffentlicht. Darin sollten sich Antworten finden auf die Fragen: Wie und wo wirkt Ihre Spende, und was tut sie nachhaltig Gutes?

Vor allem die zweite Frage hat es in sich. Wir leben in unbequemen Zeiten, geprägt von der globalen Pandemie und der Erderwärmung mit ihren desaströsen Folgeerscheinungen. Wie verhält es sich also mit der Nachhaltigkeit, mit der wir unsere Projektgelder, mithin Ihre Spendengelder einsetzen? Können sie angesichts der gewaltigen Herausforderungen ihre Wirkung entfalten? Zwei Beispiele aus unseren aktuellen Projekten mögen für sich sprechen.

Die Pandemie erreichte im Frühjahr 2020 auch Westafrika. In der Folge schloss auch der kleine Staat Gambia seine Ausbildungseinrichtungen. Unsere Projektstätte mit 40 Jugendlichen mussten wir jedoch nicht schließen. Denn es handelt sich um einen systemrelevanten Produktionsbetrieb, es werden Gemüse und Eier erzeugt. Die Jugendlichen konnten weiter arbeiten, das Projekt erwies sich als resilient in der Krise.

Was den Klimawandel betrifft, hat dieser verheerende Auswirkungen auf die Ackerböden in den ariden Regionen der Savanne und Sahelzone. Extreme Dürren und Starkregen verstärken Erosion und Degradierung, die Ernteerträge schwinden rapide. Mit Maßnahmen einer regenerativen Landwirtschaft gebieten wir der negativen Entwicklung Einhalt. Humusaufbau, organische Düngung und schonende Bodenbearbeitung verschaffen den Böden Struktur, so dass sie Überschwemmungen und Dürren standhalten. Wir sind auf dem Weg, die Felder resilient gegen schädliche Klimaeinflüße und nachhaltig fruchtbarer zu machen. Das ist existenziell für die Menschen in den entlegenen Regionen.

Mit ihren Aktivitäten ist die Stiftung in den vergangenen zwei Jahren enorm gewachsen, und sie befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Dabei legen wir allergrößten Wert auf nachhaltige Wirksamkeit. Dafür stehen wir, und dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Ihre Spende tut nachhaltig Gutes, gerade auch angesichts der Herausforderungen dieser Zeit.

Mit herzlichem Gruß

Frieder Keller-Bauer

Den Jahresbericht finden Sie hier

Sie haben Fragen zur Stiftung und ihren Tätigkeiten? Lassen Sie uns am 11.06.2021 ins Gespräch kommen. Weitere Informationen finden Sie hier

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.