Im Interview: Vier Bewerber für das Jugendprojekt

Mit dem neuen Jugendprojekt möchten wir der arbeitslosen Jugend in Gambia eine Ausbildung und reale Einkommensperspektive in der Landwirtschaft bieten. Aber um wen geht es genau? Wer sind diese Jugendlichen und was erhoffen sie sich von dem Projekt? Lernen Sie vier von Ihnen im Interview kennen. 

 

BAKARY JAMMEH

Bewerber für das Gambisches Jugendprojekt: Bakary JammehNAME: Bakary Jammeh

ALTER: 15 Jahre

WOHNORT: Ballingho

HÖCHSTER
BILDUNGSGRAD:
 9. Klasse

 

 

 

 

Warum möchtest du beim Jugendprojekt mitmachen?
Die Ausbildung würde mich die Chance geben genügend Fähigkeiten und Kenntnisse anzueignen, um irgendwann als eigenständiger Unternehmer Geld zu verdienen. Es würde mir die Möglichkeit eröffnen, in Zukunft ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben zu leben.

Was ist dein Ziel für die Zukunft?
Ich hatte zuerst überlegt Schreiner zu werden. Aber als ich von dem Projekt von Sabab Lou und der Rural Development Organization (RDO) erfahren habe, war mir sofort klar, dass ich daran teilnehmen möchte. Ich möchte alles über den gewerblichen Gemüsebau lernen und in dem Bereich, in dem ich am besten bin, ein eigenes kleines Unternehmen aufbauen.

Was sind deine Erwartungen an das Projekt?
Ich hoffe, in den zwei Jahren nicht nur eine theoretische Ausbildung zu erhalten sondern durch meine Mitarbeit im Garten auch ein kleines Gehalt zu verdienen.

Was wären ansonsten deine Zukunftsaussichten in Gambia?
Um ehrlich zu sein: ohne solche Projekte wie das von der RDO und Sabab Lou haben Jugendliche wie ich hier keine wirklichen Zukunftsaussichten. Viele von uns würden sich weiterhin mit Tagelöhner Jobs über Wasser halten und in Armut leben. Unser Land birgt genügen Ressourcen, aber uns fehlt das Wissen, wie wir uns diese Ressourcen zu nutze machen können, um damit Geld zu verdienen.

 

MARIAMA JALLOW

NAME: Mariama JallowBewerberin für das Gambische Jugendprojekt: Mariama Jallow

ALTER: 22 Jahre

WOHNORT: Dutabullu

HÖCHSTER
BILDUNGSGRAD:
 10. Klasse

 

 

 

 

Warum möchtest du beim Jugendprojekt mitmachen?
Ich möchte meine Kenntnisse in der Landwirtschaft erweitern.

Was ist dein Ziel für die Zukunft?
Ich möchte mein Geld mit Gemüsebau verdienen.

Was sind deine Erwartungen an das Projekt?
Ich möchte neue Kenntnisse und Erfahrungen aufbauen. Neben der Ausbildung freue ich mich besonders auf die Möglichkeit eines zinsgünstigen Darlehens zum Aufbau eines eigenen Gewerbes.

Was wären ansonsten deine Zukunftsaussichten in Gambia?
Ich wäre wahrscheinlich arbeitslos, so wie viele andere Jugendliche. Vielleicht würde ich irgendwann eine Arbeit finden, aber ohne Programme wie die der RDO sind meine Arbeits- und Erwerbschancen sehr gering.

 

BUBA BAH

NAME: Buba BahBewerberin für das Gambische Jugendprojekt: Buba Bah

ALTER: 25 Jahre

WOHNORT: Dutabullu

HÖCHSTER
BILDUNGSGRAD:
 12. Klasse

 

 

 

 

Warum möchtest du beim Jugendprojekt mitmachen?
Weil ich im gewerblichen Gemüsebau eine reale Einkommensperspektive sehe, und dafür alle Techniken und Fähigkeiten erlernen möchte.

Was ist dein Ziel für die Zukunft?
Mein Traum ist es, ein erfolgreicher landwirtschaftlicher Unternehmer zu werden.

Was sind deine Erwartungen an das Projekt?
Ich hoffe, den besten Standard aller modernen Techniken in der Agrarwirtschaft zu erlernen.

Was wären ansonsten deine Zukunftsaussichten in Gambia?
Die meisten Jugendlichen sind arbeitslos. Hauptsächlich wegen mangelnder Ausbildung und fehlender Jobmöglichkeiten. Deshalb birgt das Projekt so viele Möglichkeiten für die Jugend dieses Landes.

 

JARRA MARENA

NAME: Jarra MarenaBewerberin für das Gambische Jugendprojekt: Jarra Marena

ALTER: 20 Jahre

WOHNORT: Farafenni

HÖCHSTER
BILDUNGSGRAD:
 12. Klasse

 

 

 

 

Warum möchtest du beim Jugendprojekt mitmachen?
Ich möchte mein bestehendes landwirtschaftliches Wissen und meine Fähigkeiten im gewerblichen Gemüsebau weiter ausbauen.

Was ist dein Ziel für die Zukunft?
Ich möchte einfach ein besseres Leben haben.

Was sind deine Erwartungen an das Projekt?
Ich hoffe durch das Projekt alles zu lernen, um später einmal Geld mit dem Gemüsebau zu verdienen.

Was wären ansonsten deine Zukunftsaussichten in Gambia?
Ich weiß es nicht, ich müsste mich nach Alternativen umsehen.

 

Erfahren Sie mehr über das Gambische Jugendprojekt. 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.