Begeisterung, die ansteckt – eine Abenteuerreise für Sabab Lou

Abenteuer und Gutes tun. Svea Gustafsen und Birgit Bartsch nehmen im März 2017 an einer Charity-Rallye nach Gambia teil und unterstützen damit unser Milchprojekt im Baddibu-Distrikt.

Rallye-Teilnehmer schieben zwei Jeeps durch die Wüste © Rallye Dresden Darkar Banjul

7000 Kilometer Auto fahren und 20 Tage Dreck und Staub schlucken? Svea Gustafsen war begeistert. Abenteuer und Gutes tun, das ist nach ihrem Geschmack. Sie fand Birgit Bartsch – diese war begeistert und sie registrierten sich als Team „Der echte Norden“ für die Charity-Rallye Dresden-Dakar-Banjul.

Im März 2017 geht es los. Dann brechen Teams aus ganz Deutschland auf, und machen sich auf den Weg, quer durch Afrika bis nach Banjul, der Hauptstadt Gambias an der Westküste Afrikas. Dort werden die Fahrzeuge für einen guten Zweck versteigert. Doch das reichte den beiden nicht. Sie wollten mehr tun.

Sie suchten sorgfältig nach einem nachhaltigen, unternehmerischen Hilfsprojekt in Gambia, fanden uns – und waren begeistert. Seitdem sind sie unterwegs in Stadt und Land, begeistern Menschen für dieses Vorhaben und nutzen die Aufmerksamkeit der Medien, um Spenden für unser Milchkuhprojekt zu sammeln. Sie fanden die Meierei Horst bei Elmshorn – wieder sprang ihre Begeisterung über. Ab sofort unterstützt auch die Meierei, selbst der traditionellen Milchverarbeitung verpflichtet, unser Milchprojekt in Gambia finanziell und logistisch nach Kräften. Wir sind begeistert.

Noch ist es nicht soweit, aber wir sagen jetzt schon einmal HERZLICHEN DANK!

"Der echte Norden": Das sind Svea Gustafsen aus Lutzhorn und Birgit Bartsch aus Tornesch.

„Der echte Norden“: Das sind Svea Gustafsen aus Lutzhorn und Birgit Bartsch aus Tornesch.

Lassen Sie sich anstecken von der Begeisterung der beiden mutigen Frauen. Bleiben Sie informiert, unter rallyeteam-der-echte-norden.de und auf ihrer Facebook-Seite.

Pressetermin mit der Meierei Horst in Elmsdorf

Pressetermin mit der Meierei Horst in Lutzhorn

Ein großes Dankeschön geht auch an die Meierei Horst, die sich hat mitreißen lassen und uns seitdem nach Kräften unterstützt. Wir freuen uns sehr darüber!

 Mit unserem Milchkuhprojekt schaffen wir alternative Einkommensquellen für die Dorfbewohner von Baddibu.

Worum es bei all dem geht: Mit unserem Milchkuhprojekt schaffen wir alternative Einkommensquellen für die Dorfbewohner in Gambia.

Damit wir Projekte wie das Milchkuhprojekt in Baddibu fortsetzen können, brauchen wir auch Ihre Hilfe. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

Schreibe einen Kommentar